Samstag, 12. Februar 2011

Ich hab auch einen!

Nachdem nun alles Material zusammengetragen und eingekauft war konnte es gestern nun endlich losgehen. Mein Schneideratelier wurde kurzerhand in eine Schreinerwerktstatt umfunktioniert....


Es wurde gesägt, gebohrt und geschliffen. Mein Mann und ich sind mittlerweile ein eingespieltes Team und so wurde Hand in Hand gearbeitet. Erste Masse wurden genommen...


und nach 3 Stunden Arbeit....trallala.....mein Wollabwickler ist fertig !


Gleich mal messen ob die Wolle drauf passt ?


Passt und los geht's mit wickeln...


und weils so Spass macht und schnell geht....gleich drei Stück :-))


Eine Bauanleitung dafür hatte ich keine. Jedoch habe ich unter "google-bilder" und dem Suchwort Wollabwickler" viele Bilder dazu gefunden. Alle Wollabwickler sehen ziemlich baugleich aus. Das einzige was ich wusste dass der Drehteller von Ikea war. Den Rest haben wir anhand der Bilder ausgerechnet. Ist ja nicht wahnsinnig schwer;-)) Carmen hat diesen Wollabwickler auch gebaut. Vielen Dank nochmals für den Tipp.

Und ihr könnt gar nicht glauben wieviel Freude es plötzlich macht Wolle zu wickeln ohne tausendmal um den Stuhl zu rennen;-))



Kommentare:

  1. Ja diese Dinger sind ein wahrer Segen!!!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. genial und den brauchts unbedingt zum wollewickeln!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  3. Hallo jolanda ja superrrrr habt ihr das gemacht.
    Was habt ihr den da als Drehpunkt unter der Platte genommen?? damit sich diese gut drehen lässt?? herrlich ein solches Team. ganz liebs Grüessli Marlies

    AntwortenLöschen
  4. Super deine Haspel!
    Die ist ein absolut praktischer Helfer !

    LG Lydia

    AntwortenLöschen
  5. Sali Jolanda, tolle Haspel habt Ihr da gewerkelt. Muste natürlich diese Bilder gleich meinen mann zeigen:-))) Was hast Du wür einen Wickler? Brother? Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jolanda,
    das habt Ihr ja toll hinbekommen. Super!!!
    Jetzt macht das wickeln Spaß.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Jolanda!

    Super toll habt ihr die Haspel hinbekommen. Und für den Fall, dass die Stränge mal ungewöhnlich lang ist: einfach die mittleren Schrauben ganz entfernen und dann kann man die Stege noch weiter nach außen schieben. Darauf musste mich Uwe erst einmal bringen .....

    Liebe Grüße Carmen

    AntwortenLöschen
  8. ... die Idee wieder! Man muss sich zu ehlfen wissen :-)

    schöner Sonntag wünsche ich dir noch

    Liebs Grüssli
    Myriam

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Haspel, toller Mann, der Dir beim Werkeln hilft ;-) Dein Modell sieht herrlich robust aus, meines ist doch um einiges filigraner, was mir zuweilen schon einige Probleme bereite... aber bislang habe ich alles vom Strang bekommen, was ich wollte ;-) Welche der roas-pinken Wollen kommt denn zuerst auf die Nadel? Neugierige Grüße von Antje

    AntwortenLöschen
  10. wow ein tolles team..DU,die Haspel und dein toller Mann!!!!
    klasse! und schön sehen die 3 knäule aus! LG anca

    AntwortenLöschen