Mittwoch, 16. Februar 2011

Jetzt hat es mich auch erwischt !

Vor einigen Tagen habe ich im Blog von Brigitte über zerbrochene Stricknadeln gelesen. Da konnte ich noch locker sagen dass mir noch nie eine Stricknadel zerbrochen ist. Jaja, das sollte man wohl besser nicht tun. Denn gestern zerbrach mir doch mitten in der Ferse eine Nadel und dabei sind dann auch gleich noch ein paar Maschen runtergesaust... 


...zum Glück konnte ich die wieder retten. Liebe Brigitte, was bin ich jetzt froh um Deinen guten Tipp. Vielen Dank für die kreative Idee, jetzt weiss ich was ich mit diesen Nadeln machen werde;-))

Kommentare:

  1. ... dann viel Geduld beim Schmiergeln und Feilen, du wirst sehen, diese Holznadeln sind wirklich zähhhhh :-). Nachher wird es hier bei dir lauter Zopfmuster zu sehen geben, weil du stolze Besitzerin dieser dünnen, kurzen Hilfs-Nadeln bist...
    Ja, das Spinnen gehört einfach auch dazu,- aber diesen Virus wird man nicht mehr los.

    Liebe Grüsse, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. ui.....wie passiert denn das?
    warst zu stark?
    aber jetzt weißt du zumindest was du noch damit machen kannst ;o)
    LG anca

    AntwortenLöschen
  3. danke für den tip!!! ist wirklich eine tolle idee. ich glaub das muss ich mir merken, obschon ich bis jetzt (klopf-klopf-klopf) keine gebrochenen nadeln hab.

    ganz liebe grüsse
    michaela

    AntwortenLöschen
  4. oh das ist ärgerlich. mir passiert das leider öfter, da unser großes fellknäul liebendgern sein hinterteil auf meinem strickbeutel parkt ;o)
    lg sandra

    AntwortenLöschen