Samstag, 15. Oktober 2011

100% Natur !

Nachdem ich gestern morgen mit synthetischen Farben gefärbt habe, ging ich am Nachmittag zur Natur über. Alkanna, Krapp, Blauholz, Sandelholz.....und, und, und ! Zuerst glaubte ich noch nach einem gewissen System zu arbeiten und mir so merken zu können welche Farbe ich denn nun im Topf habe. Doch plötzlich fing ich an zu mischen, von einem Farbbad ins andere und irgendwann wusste ich nicht mehr was nun von welcher Pflanze stammt;-) Ich bin absolut kein Fan davon alles akribisch aufzuschreiben und ein Färbetagebuch zu führen. Viel lieber färbe ich einfach frei Schnauze.


Im Gegensatz zu den synthethischen Farben sind die naturfarben eher in gedämpften Tönen und passen sich untereinander sehr harmonisch an. Absolut mein Ding !

Ihr werdet es mir sicher nachsehen dass wenn ich Euch die Strängchen fertig zeige nicht mehr einhunderprozentig sagen kann aus welchen Farbbädern nun die Schönheiten stammen.

So, nun gehe ich wieder hinter die Farbtöpfe. Der nächste Sud ist nach und auch die 15 Strängchen für morgen liegen bereits in der Beize;-))

 Herzlichst Jolanda

Kommentare:

  1. Uiii...schon wieder so fleissig gefärbt!Auch diese Stränge sind wieder toll!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. das artet ja in richtiger arbeit aus ^^ aber wenn einen der farbwahn packt soll man ihn auch ausleben :)

    tob dich schön aus - die farben werden alle toll:)

    grüßele sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Aaahhh und oooohhhh - ja ganz fantastisch schaut das aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. *lach* ich färbe auch immer einfach so drauflos. Ich find's gut, so soll's sein.

    Deine "Pflanzenstränge" sind allesamt superschön geworden!!

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jolanda
    jetzt hat es dich aber richtig erwischt;-)! Ich werde diese toll gefärbten Strängelchen ja noch in Natura sehen, wenn sie dann nicht schon weg sind!!
    Danke noch für deinen Tipp. Ich tendiere auch zum so weitermachen;-).
    Liebi Grüess
    Nadia

    AntwortenLöschen