Donnerstag, 17. Mai 2012

Keine Spinnerin !

Ich musste mir die letzten Tage sagen, dass ich wohl besser bei den Hobbys (und das sind ja nicht wenige;-) bleibe die ich bis anhin leidenschaftlich ausgeübt habe.


Ihr kennt das ja sicher auch, da sieht man im grossen www immer wieder Dinge die Frau meint haben oder machen zu müssen. So war es bei mir auch beim spinnen. Irgendwie faszinierte mich dieses Thema und ich meinte nun auch meine Wolle selber spinnen zu müssen.

Eines ist in der Zwischenzeit jedoch klar, eine Spinnerin (zumindest am Spinnrad) werde ich ganz sicher keine. Nachdem seit dem ersten Kursabend zwei Wochen vergangen sind und ich einige Male am Spinnrad gesessen und geübt habe, muss ich sagen dass der Funke nicht überspringt. Es ist nicht wie bei den anderen meiner Hobby's wo ich sofort und rund um die Uhr nur noch das eine machen wollte. Ich denke es liegt auch daran das ich es nicht auf die Reihe kriege einen einigermasse anständigen Faden zu spinnen und den auf die Spule zu bekommen. Natürlich aller Anfang ist schwer ! Doch ich finde ein kleines Erfolgserlebnis sollte man schon haben, das motiviert ja auch zum weitermachen. Nun steht das Spinnrad also in der Ecke und ich bin glücklich konnte ich eines ausleihen und habe nicht eine teure Anschaffung machen müssen.

Mit diesem Geld kaufe ich nun lieber handgesponnene Wolle ;-)))

Heute werde ich sicher noch mein Lace-Tuch fertig stricken und dann auch wieder mal an den Brenner sitzen und ein paar Perlchen drehen.

Habt einen schönen Feiertag !

Herzlichst Jolanda

    

Kommentare:

  1. Frau muss nicht alles können. Denn wer bewundert denn sonst unser Können.

    So hast du schon für die anderen Tätigkeiten genug Zeit.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  2. Man muss auch mal NEIN sagen können. ;-)

    Und Spaß sollte es wirklich machen. Mich hat das Spinnvirus innerhalb kürzester Zeit infiziert.
    Bei dir sind es eben die anderen Handarbeitstechniken, die dich faszinieren. Und deine Nähresultate faszinieren mich wiederum.
    Viel Spaß bei all' dem, was du machst!

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jolanda!
    Nicht traurig sein, Deine Begabungen im Nähen und Stricken und Häkeln und Perlen und und und sind sooooo fantastisch!!!!!
    Ich bewundere Dich um all Dein Können.
    herzliche Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jolanda, da sind wir ja mal wieder eine Meinung. Ich habe auch vor Jahrzehnten mal einen Spinnkurs mitgemacht und entschieden, daß es nicht meine Welt ist, die Wolle selber entstehen zu lassen. Man bekommt sie ja nie so hin wie Schul...,
    Zitr... und wie sie alle heißen. Und auf diese Qualität möchte ich nicht verzichten.
    Außerdem finde ich es nicht so entspannend am Spinnrad. Da versinke ich doch lieber in ein Lacemuster als mit krummen Rücken am Spinnrad zu sitzen.
    Dir noch einen schönen Feiertag und liebe Grüsse von Lydia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jolanda, ich bin mir sicher, Du würdest perfekte Wolle spinnen können, so wie Du auch perfekt stricken, perlen und nähen kannst. Das Gute an Hobbys ist zum Glück, dass frau ganz allein entscheiden kann, wofür sie ihre kostbare Zeit hergibt. Je früher einem bewusst wird, welche Tätigkeiten wirklich auf Dauer Spaß machen, umso besser! Auf Deine neuen Designs für Tücher bin ich schon soooo gespannt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jolanda,

    auch ich trage mich mit dem Gedanken, es mit dem Spinnen mal zu versuchen .... irgend etwas wehrt sich aber in mir ... wahrscheinlich sollte ich es auch lieber lassen. Du bist in allem anderen perfekt, was ich so von dir sehe, ich finde, das reicht vollkommen aus und wenn du es mit Freude und Hingabe machst, dann sowieso :-))

    Liebe Grüße zu dir, Tina

    AntwortenLöschen
  7. für mich ist spinnen wie meditieren...ich geniesse es total..aber ich habe mal einen wolle-färbe-kurs gemacht und da auch entschieden..nein nein ich kauf mir lieber die gefärbten strangen...so hat jede ihr hobby welches spass macht und alles können wir ja nicht machen. deine knit-pics tasche begleitet mich fast jeden tag...ich finds so genial...da bist du super und nähst so tolle sachen!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  8. Ja, ich kann Dich durchaus verstehen! Frau hat ja schon soviele Talente und gibt es da nicht ein Sprichwort mit irgendwie: ... bleib bei Deinem...? Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  9. Ist ja nicht so schlimm, oder?

    Dafür versüsst du unser Augen mit schön gestrickten Tüchern oder genähten Sachen! "Frau" muss ja nicht alles können/mögen, gelle.

    Ich freu mich schon auf das Bild von deinem neuen Lacetuch, gestern war ich auf Dawanda stöbern und muss sagen du hast mit Abstand die schönsten Tücher dort!!

    Grüessli

    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Das Spinnen wäre auch nichts für mich und du hast ja so viele Andere Qualitäten:)
    Bin auf das Tuch gespannt,mich hat der Virus jetzt auch erwischt!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  11. ... und jetzt kommt die, die auch erst dachte, spinnen würde nie etwas sein und inzwischen wohnen bei mir mehrere heißgeliebte Spinnräder. Wie das so ist mit den Hobbys ... es steht und fällt häufig mit dem Werkzeug. Stricken kann ich beispielsweise nicht mehr mit den früher geliebten Alunadeln ... es klappt nur (schmerzfrei) mit Holz. Und bei Spinnrädern ist das noch viiiiiiel schlimmer ... nicht jede(r) kann mit jedem Spinnrad spinnen (lernen) ;-) Vielleicht liegt es ja am (falschen) Rad (zur falschen Zeit)und nicht an Dir ...

    Und zur Qualität ... ganz ehrlich ... ich nehme viel lieber selbstgesponnenes, lebendiges Garn :-) Ich kann selber die Zusammensetzung bestimmen, die Stärke, die Art, wie es gesponnen und gezwirnt wird ... und stricke meine Tücher daraus. Da lasse ich die vielgelobten Industriegarne gerne liegen ... :-)

    Vielleicht gibt es ja eine Spinngruppe in Deiner Nähe. Meist sind die Mädels dort gerne bereit, Neulinge an ihren Rädern zur Probe spinnen zu lassen ...

    Grüßles
    SaLü



    Einen Kurs habe ich nie besucht ...

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Jolanda ... nochmal ich *grins*

    Mit dem Traditional hatte ich auch angefangen ... und das Rad habe ich nach 4 Wochen wieder verkauft. Mich hat es verrückt gemacht, dass es nie da angehalten hat, wo ich es wollte ... Einzeltritt war blöd und Einzug links, wenn ich links ausziehe, das war auch nicht gerade prickelnd :-(

    Falls Du es doch noch einmal versuchen magst, melde Dich einfach bei mir unter salue at saluenews de

    Als Forum könnte ich Dir den Spinnradclub empfehlen ... da könntest Du vielleicht auch eine Spinngruppe in Deiner Nähe finden:
    http://spinnradclub.de/starterframe.htm

    ... aber vielleicht kommt das ja auch alles viel zu spät ...

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen